Die Kreuzkirche hat jetzt einen Instagram-Kanal: ev.kreuzkirche_muenchen

Die Kreuzkirche hat jetzt einen Instagram-Kanal: ev.kreuzkirche_muenchen

Wir freuen uns über Follower, Likes, Kommentare und wenn Du unsere Beiträge teilst.

Wir wollen Instagram als Pinnwand nutzen, #ansprechbar sein und werden auch immer wieder aktuelle Veranstaltungen und Angebote teilen.

Wir sind eine #community! Wenn Du Vorschläge für Beiträge hast, gern einmal erzählen würdest, was und wer die Kreuzkirche für dich ist, kannst du dich gern bei unserer Vikarin melden (janina.steigerwald@elkb.de).

MACH MIT beim Krippenspiel an Heilig Abend!

MACH MIT beim Krippenspiel an Heilig Abend!

Kinder von 6-13 Jahren und Kindergartenkinder können auch in diesem Jahr wieder beim Krippenspiel an Heilig Abend mit dabei sein: Als Engel oder Hirte oder mit einer größeren Sprechrolle!

Alle, die eine Sprechrolle übernehmen wollen, treffen sich an den vier Donnerstagen in der Adventszeit von 15 Uhr bis 16.30 Uhr im Gemeindehaus der Kreuzkirche.

Alle Kinder, die als Engel oder Hirte, mit dabei sein wollen, aber keinen Text lernen wollen, kommen bitte zur Probe am 22. Dezember dazu!

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte vorher per E-Mail bei Pfarrerin Elke Schwab elke.schwab@elkb.de

Probentermine: Do 1.12, Do 8.12, Do 15.12, Do 22.12, von 15-16.30 Uhr, Gemeindehaus

Krippenspiel: 24.12 bei der Open-Air-Familienweihnacht um 15.30 Uhr im Hof der Kreuzkirche

Gemeinsam Essen am 1. Weihnachtstag

Gemeinsam Essen am 1. Weihnachtstag

An Weihnachten is(s)t man am besten zusammen!

Sie haben Interesse, am 25.12. mittags mit anderen Menschen aus der Gemeinde Essen zu gehen? Unsere Vikarin Janina Steigerwald hat nach dem Gottesdienst (10 Uhr) um 12 Uhr einen Tisch in der Gaststätte Scheidegger, Bauerstr. 16, reserviert. Wer mitgehen möchte oder noch Rückfragen hat, meldet sich bitte bis zum 11.12. bei ihr: E-Mail: janina.steigerwald@elkb.de oder Telefon: 0151 21147455
Ich freue mich auf Sie!

Ihre
Vikarin Janina Steigerwald

Offenes Singen für Kinder am 23.11. und 7.12.

Offenes Singen für Kinder am 23.11. und 7.12.

Alle Kinder, die Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen, zu einem offenen Singen mit Spiel- und Bewegungsliedern in die Kreuzkirche zu kommen – je nach Wetter drinnen oder draußen. Du brauchst dazu keine Noten oder besonders laut singen zu können, wenn Du aber Freude am Singen und Spielen mit anderen Kindern hast, dann komm doch einfach vorbei. Ich freue mich auf dich!

Nächste Termine, immer mittwochs im vierzehn-tägigen Rhythmus:

21. September 15.30-16.30 Uhr (neue Anfangszeit!)
5. Oktober
19. Oktober
9. November
23. November
7. Dezember
21. Dezember

Aribert Nikolai, Kirchenmusiker

Kinderflohmarkt am Sa. 3. Dezember

Kinderflohmarkt am Sa. 3. Dezember

Flohmarkt des Kinderhauses St. Markus-Kreuzkirche
am Samstag, den 03.12.2022 von 10-16 Uhr 
Im Gemeindesaal der Kreuzkirche, Hiltenspergerstr. 57
 
Kommen Sie gerne zum Stöbern vorbei, es finden sich sicher tolle Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke.
Verkauft wird alles rund um Baby, Kind & Schwangerschaft, Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher etc.
 
Außerdem gibt es leckeren, selbst gebackenen Kuchen, Herzhaftes & Kaffee zu Gunsten des Kinderhauses
 
Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen!
 
Der Elternbeirat des Kinderhauses St. Markus-Kreuzkirche
 
Rückfragen bitte ausschließlich per eMail an den Elternbeirat 
Gottesdienst mit Regionalbischof Christian Kopp am 2. Advent

Gottesdienst mit Regionalbischof Christian Kopp am 2. Advent

Sonntag, 4. Dezember, 9.30 Uhr, Gottesdienst mit Regionalbischof Christian Kopp, Rafael Alcantara (Saxophon), Georg Müller (Orgel) und unserer Kantorei, Ltg. Ursula Leicht
anschließend Kirchkaffee mit der Möglichkeit zum persönlichen Gespräch.

Hier ein paar Worte von Christian Kopp zu seiner Person:

Regionalbischof Christian Kopp

Ich bin 1964 in Regensburg geboren. Meine frühe Kindheit habe ich in Rummelsberg bei Nürnberg verbracht. Von Geburt an bin ich netzwerkorientiert: Ich bin in einer großen Familie aufgewachsen mit drei Schwestern und 35 Cousins und Cousinen. Die schönsten Kindheits- und Jugenderfahrungen habe ich in Garmisch-Partenkirchen gemacht – dort habe ich Konfirmation gefeiert und Abitur gemacht. In München, Erlangen, Bern und Tübingen habe ich gerne und leidenschaftlich Theologie studiert. Im Studium habe ich meine Frau kennengelernt, die ebenfalls Pfarrerin ist. Gemeinsam staunen wir über zwei erwachsene Kinder und – bisher – zwei Enkelkinder.

Das Vikariat hat mich nach Nürnberg gebracht. Meine erste Pfarrstelle war im Süden von Ingolstadt. Nach drei Jahren als Hochschulpfarrer in Nürnberg war ich weitere drei Jahre Projektleiter einer landeskirchlichen Kommunikationsinitiative. Zehn Jahre war ich Dorfpfarrer am Stadtrand von Nürnberg.

In den sechs Jahren vor meiner Berufung zum Regionalbischof arbeitete ich als Dekan in den Südstadtgemeinden Nürnbergs mit Arbeitsschwerpunkten im Interreligiösen Dialog, dem Personalbereich, der Diakonie und der Arbeitswelt. Meine vielfältigen Erfahrungen als nebenberuflicher Gemeinde- und Organisationsberater prägen und bereichern mein Arbeiten.

Was macht mich aus? Ich liebe es Fahrrad zu fahren. Bewegung ist für mich eine große Glücksquelle: Laufen, Skifahren, Tanzen, Schwimmen, Bergsteigen. Von Anfang an – schon als Kleinkind – bin ich neugierig und interessiert – am schönen Leben. Ich liebe Musik und das Theater, Lesen und Schafkopfspielen. Ich koche leidenschaftlich und esse genauso gerne. Ich bin jeden Tag dankbar – für mein Leben, für die Menschen meines Lebens, für die viele Liebe, für meinen tollen Beruf.

Im Kirchenkreis München und Oberbayern werde ich die Dekanate und Kirchengemeinden begleiten und unterstützen. Dort geschieht so viel Gutes. Das möchte ich gerne noch weiter bekannt machen. Ich habe eine sehr hohe Wertschätzung für die gefundenen Lösungen anderer. Gesellschaft und Kirche verändern sich in rasantem Tempo. Viele Fragen nach Positionierungen und kirchlichen Aktivitäten in Zukunft brauchen kreative und angemessene Antworten. Hier will ich in Dialog- und Lernräumen mit den Menschen im Kirchenkreis, den Ehrenamtlichen, den Hauptamtlichen, den Gemeindemitgliedern aber auch den Menschen in der Gesellschaft gemeinsam weiterkommen. Der Beitrag der christlichen Kirchen für das Zusammenleben aller Menschen ist riesengroß. Hier möchte ich mutig, neugierig, aktiv und einfallsreich mit den vielen Engagierten in Oberbayern Bewährtes pflegen und Neues, Innovatives ausprobieren und entwickeln.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Christian Kopp

Quelle: https://www.kirchenkreis-muenchen.de/regionalbischof-christian-kopp