Kultur und Soziales

Kirche in der Stadt, das bedeutet auch die Begegnung mit Kunst, Musik und Literatur. Dort werden die existenziellen Fragen ebenso gestellt wie in der Religion. Kunstbetrachtung und Gespräch über Kunstwerke gehört für viele Menschen in der Kreuzkirche untrennbar zu ihrem Leben.

Als Veranstalter vernetzt sich die Kreuzkirche mit anderen und tritt in einen Dialog. So nimmt sie alle drei Jahre an der Artionale teil, einer gemeinsamen Kunstaktion in den Kirchen des Dekanats München, sie ermöglicht Ausstellungen und Begegnungen mit Künstlern. Über die Evangelische Studentengemeinde wird zu der Gesprächsreihe „Bild und Botschaft“ in die Münchener Pinakotheken eingeladen, in der Kunstgeschichte und Theologie einander begegnen: http://www.bild-und-botschaft.de/39994.html

Konzerte und Lesungen haben ihren Platz und in speziellen Zirkeln wird gelesen, gehört, disputiert.

Gottesdienste

Literaturkreis & Vorträge

Bücherei

Basar

Gottesdienste

Gottesdienst

So, 18.10.2020 9:30 Uhr 19. Sonntag nach Trinitatis
Ort
Kreuzkirche München-Schwabing
Hiltenspergerstr. 55-57
80796 München
U-Bahn Hohenzollernplatz
Induktionsanlage für Hörgeräte
Pfarrer/in
Pfarrerin Elke Schwab
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Kreuzkirche München-Schwabing
Kreuzkirche München-Schwabing
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Hiltenspergerstr. 55-57
80796 München
pfarramt.kreuzkirche.m@elkb.de
https://www.kreuzkirche-muenchen.de
Tel 089 / 30 00 79-0
Fax 089/ 30 00 79-23

Gedanken zum Thema Gottesdienst

e

e-gottesdienst.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Wochenspruch: 1. Kor 3,11
Wochenpsalm: Ps 46,2–12
Predigttext: Mt 10,26b–33


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Zum Kalender

Literaturkreis der Kreuzkirche

Wir sprechen wieder über Literatur! Mit Hygiene- und Abstandsregeln, aber nicht weniger lebendig und leidenschaftlich als zuvor. Details zu den Verhaltensmaßgaben für unser Treffen werden noch über den E-Mail-Verteiler, die Internetseite der Kreuzkirche und einen Aushang bekanntgegeben. Sicherheit und eine entspannte Atmosphäre werden wir miteinander verbinden können.

Alle Treffen finden um 19.00 im kleinen Gemeindesaal bzw. in der Bücherei statt.

Literaturkreis der Kreuzkirche

Wir sprechen wieder über Literatur! Mit Hygiene- und Abstandsregeln, aber nicht weniger lebendig und leidenschaftlich als zuvor. Details zu den Verhaltensmaßgaben für unser Treffen werden noch über den E-Mail-Verteiler, die Internetseite der Kreuzkirche und einen Aushang bekanntgegeben. Sicherheit und eine entspannte Atmosphäre werden wir miteinander verbinden können.

Alle Treffen finden um 19.00 im kleinen Gemeindesaal bzw. in der Bücherei statt.

Studierende

8. September

Daniel Mendelsohn, Eine Odyssee: Mein Vater, ein Epos und ich (Pantheon, 15,-, 352 Seiten)
Als der 81jährige Jay Mendelsohn beschließt, den Uni-Kurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ist dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise. Vater und Sohn folgen den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr Schweigen. Ein 4000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

13. Oktober

Alain-Fournier, Der große Meaulnes (Suhrkamp, 9,99, 232 Seiten)
François Seurel findet an einem Novembersonntag des Jahres 1890 in dem siebzehnjährigen Augustin Meaulnes einen langersehnten Freund. Als Meaulnes in einem verwunschenen Herrenhaus der schönen Yvonne de Galais begegnet, sie aber gleich wieder aus den Augen verliert, macht er sich mit François auf eine Suche, die die intime Jugendfreunschaft auf die Probe stellen, und Jahre später in Paris die Geschicke beider Männer bestimmen wird.

24. November

Dörte Hansen, Altes Land (Penguin, 11,-, 304 Seiten)
Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg geflüchtet, wo ehrgeizige Eltern ihre Kinder wie Pokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine andere liebt.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gern per E-Mail (mail@febeling.de) oder Telefon (089-20930758) bei Florian Ebeling melden.

Bücherei

Die öffentliche Bücherei der Kreuzkirche steht nicht nur Gemeindemitgliedern zur Verfügung, sondern allen, Groß und Klein, die gerne lesen und Bücher anschauen. Ein Team aus ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreibt die Bücherei, kauft mehrmals im Jahr, vor allem nach den beiden Buchmessen Neuerscheinungen und erwirtschaftet das Geld für die Bücher beim jährlichen Sommerbücherbasar. Kinderbücher und Romane, Hörbücher und Biografien, Bücher aus den Sachgebieten Geschichte und Politik, Religion und Reise – ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, die Ausleihe ist kostenlos.

Seit Mittwoch, 17. Juni 2020 sind wir mit unserer Bücherei im Gemeindehaus (Kleiner Saal) wieder für Sie da:

Bücherei Kreuzkirche - Neueröffnung

Öffnungszeiten:
mittwochs 10.00 bis 12.00 Uhr und sonntags 10.30 bis 12.30 Uhr

Da wir nur geringe Lagerkapazitäten haben und heuer keinen Bücherflohmarkt durchführen, können wir bis auf Weiteres keine Bücherspenden annehmen. Alternativ können Sie Ihre gut erhaltenen Bücher auch bei der DIAKONIA, Dachauer Straße 192 (Diakonia Kaufhaus) oder bei der PFENNIGPARADE, Hanauerstraße 85a abgeben.

Wir bitten Sie, die geltenden Hygienevorschriften im Interesse aller zu beachten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Bücherei-Team

Der Basar – ein Highlight in jedem Jahr!

Weihnachtsbasar

Jedes Jahr wieder findet am Wochenende des Ersten Advents der Weihnachtsbasar statt. Samstagnachmittag und sonntags im Anschluss an den Gottesdienst öffnen sich die Türen des Gemeindehauses! Ein Geheimtipp für alle, die gerne Stöbern!

Ein großes ehrenamtliches Team war dann schon viele Tage beschäftigt mit dem Entgegennehmen, Sichten und Sortieren der Spenden sowie dem Aufbau der Stände. Ein Café im Gemeindesaal lädt zum Verweilen und sich Stärken ein.

Im Innenhof wird Glühwein angeboten, eine Tombola winkt mit Gewinnen. Gebäck und Marmelade gibt es zu kaufen, Adventskränze und Weihnachtsgestecke, Ansichtskarten und vieles aus zweiter Hand: unter anderem Bücher, Schallplatten, Spielsachen, Kleidung, Trödel.

Das hohe Engagement des Teams bleibt nicht ohne Ertrag. Die Spendeneinnahmen betrugen in den letzten Jahren jeweils um die 20 000 € pro Jahr. Das Geld kommt sozialen Projekten zu Gute.

Das Basar-Team freut sich über Menschen, die Lust und Zeit haben, mitzumachen! Und sagt allen DANKE, die mit ihrer Zeit oder Sachspenden den Basar unterstützen!

Sommerlicher Bücherbasar

Für alle Buchliebhaber, Schöngeister und Leseratten ist der Sommerbasar mit Kaffee und Kuchen der Kreuzkirche ein Pflichttermin!

Der Erlös des Bücherbasars dient der Anschaffung aktueller Neuerscheinungen, ob Romane und Sachbücher oder Kinderbücher. So erhält sich unsere Bücherei, bei der Alt & Jung und auch Nicht-Gemeindemitgliedern kostenlos Bücher entleihen können.

Bücherspenden werden in den Wochen vor dem Sommer-Bücherbasar in der Bücherei dankbar entgegengenommen.

Bücherei Kreuzkirche - Neueröffnung

Coronabedingt muss der Sommer-Bücherbasar in diesem Jahr leider komplett entfallen. Auch der Weihnachtsbasar wird nicht in der gewohnten Form und Größe stattfinden können. Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sobald wir Näheres wissen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Konzerte

Kantorei

Kinderchor

Gottesdienst

So, 18.10.2020 9:30 Uhr 19. Sonntag nach Trinitatis
Ort
Kreuzkirche München-Schwabing
Hiltenspergerstr. 55-57
80796 München
U-Bahn Hohenzollernplatz
Induktionsanlage für Hörgeräte
Pfarrer/in
Pfarrerin Elke Schwab
Veranstalter / veröffentlicht von: Bild / Logo Kreuzkirche München-Schwabing
Kreuzkirche München-Schwabing
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Hiltenspergerstr. 55-57
80796 München
pfarramt.kreuzkirche.m@elkb.de
https://www.kreuzkirche-muenchen.de
Tel 089 / 30 00 79-0
Fax 089/ 30 00 79-23

Kantorei

Die Kantorei der Kreuzkirche nimmt im Dezember und Januar wieder neue Interessierte auf.
Wir singen ein breites Repertoire klassischer Kirchenmusik und freuen uns auf Neugierige!
Chorprobe: Mo., 19.30 bis 21.30 Uhr im Albert-Lempp-Saal

Anmeldung bitte vorab bei Chorsprecherin Sonja Sander
Sonja.K.Sander@gmail.com

Chöre der Kreuzkirche

Es entfallen bis auf Weiteres alle Chorproben und Konzerte!

Kurrende

Hallo, mein Name ist Patricia Langenmantel und seit diesem Herbst leite ich ehrenamtlich den Kinderchor der Kreuzkirche. Nach meinem abgeschlossenen Lehramtsstudium studiere ich derzeit noch Kirchenmusik und künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik und Theater München. Im Kinderchor proben derzeit Kinder von 7-9 Jahren sowohl geistliche als auch weltliche Lieder. Die Proben finden immer montags von 15.30 Uhr bis 16 Uhr statt. Ab dem 25.11. wird im zweiwöchigen Rhythmus ein Chor für Kleinere angeboten, für beide Chöre freuen wir uns immer über neue Sänger*innen.

Für weitere Informationen können Sie mich unter folgender Adresse kontaktieren:
plangenmantel@gmail.com

Diakonieverein

Nachbarschafts- hilfe

Ehrenamt

Spenden


Diakonieverein der Kreuzkirche

Der Diakonieverein der Kreuzkirche ist ein gemeinnütziger Verein, der im Bereich der Kreuzkirchengemeinde tätig ist. Er will die Anliegen und Bedürfnisse der Menschen in unserem Gemeindebereich wahrnehmen und dort wo nötig Hilfestellung und Unterstützung geben.
Weil viele Menschen auch im Alter und bei körperlichen Einschränkungen selbstbestimmt wohnen und am vertrauten sozialen Umfeld teilhaben wollen, hat der Diakonieverein die Nachbarschaftshilfe gegründet und trägt dieses (alltags-)unterstützende Projekt seit 2003.
Die Arbeit des Diakonievereines in der Kreuzkirchengemeinde können Sie durch Ihre Mitgliedschaft im Diakonieverein oder durch Ihre Spende unterstützen (Spenden und Beiträge werden vom Finanzamt anerkannt):

Diakonieverein der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuzkirche München e.V.
Hiltenspergerstr. 55 / I
80796 München

IBAN: DE 12 70020270 00 44830027
BIC: HYVEDEMMXXX

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt der Kreuzkirche.

Nachbarschaftshilfe

Herz und Auge NachbarschaftshilfeDie Nachbarschaftshilfe will Menschen, die Unterstützung suchen, mit den Menschen zusammenbringen, die diese Hilfe ehrenamtlich erbringen wollen. Etwa 30 Personen bilden den Helferkreis der Nachbarschaftshilfe, der von Frau Kerstin Brinckmann koordiniert wird. Sie nimmt Fragen und Hilfegesuche entgegen und versucht weiterzuhelfen und zu vermitteln, wenn eine Bitte von der Nachbarschaftshilfe nicht erfüllt werden kann. Und sie kümmert sich: Nicht nur um die, die Hilfe suchen, sondern auch um die, die sie anbieten und das Helfen als bereichernd erleben.

Wenn Sie Nachbarschaft brauchen,

  • weil Sie Begleitung benötigen, z.B. zum Gottesdienst, zu Gemeinde-veranstaltungen, zum Arzt, beim Spaziergang oder Einkauf,
  • weil Sie sich Besuch wünschen, zu Gesprächen, zur Unterhaltung oder zum Vorlesen,
  • weil Einkäufe und Besorgungen für Sie getätigt werden sollen,
  • weil Sie als pflegende Angehörige Unterstützungs- oder Gesprächsbedarf haben,
  • weil Sie während einer Krankheits- oder Rehabilitationsphase Unterstützung benötigen,
  • weil Sie Beratung oder Vermittlung zu weiterführenden Hilfsangeboten wünschen,

dann melden Sie sich bitte im Büro der Nachbarschaftshilfe.

Ansprechpartnerin: Frau Kerstin Brinckmann, Telefon 3000 79-26 oder schreiben Sie eine E-Mail an: nachbarschaft.kreuzkirche.m@elkb.de
Bürozeit: montags von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 9 bis 12 Uhr

Wenn Sie Nachbarschaft gestalten wollen und mit am sozialen Netz unserer Gemeinde / unseres Stadtteiles mitknüpfen möchten,

  • weil Sie gerne besuchen und/oder begleiten und einen Teil Ihrer Zeit mit anderen teilen möchten,
  • weil Sie nach einer regelmäßigen ehrenamtlichen Tätigkeit suchen oder kurzfristig und nach Bedarf mithelfen möchten,
  • weil Sie Ideen für eine lebendige Nachbarschaft haben, die Sie gerne einbringen wollen,
  • weil Sie neben der Hilfe, die Sie für andere erbringen, sich auch persönlich weiter entwickeln wollen,
  • weil Sie gerne im Team über die Grenzen jedes Einzelnen hinausgehen,

dann freuen wir uns auf Sie im monatlichen Helferkreis!

Kontakt und weitere Informationen im Nachbarschaftshilfebüro:
Tel. 3000 79-26 oder nachbarschaft.kreuzkirche.m@elkb.de

Kulturnachmittag
In Kooperation mit dem Seniorenkreis der Kreuzkirche finden regelmäßig Kulturnachmittage mit Konzert und Lesung statt.

Pfarramt Kreuzkirche
Tel: 089 3000 790
E-Mail: pfarramt.kreuzkirche.m@elkb.de
Öffnungszeiten:
Montags bis freitags: 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstags: 15.00 bis 19.00 Uhr.

Ehrenamt: Ihre Zeit ein Geschenk!

Kirche lebt vom Mitmachen. Engagieren Sie sich! Gestalten Sie mit!
Unsere Kirchengemeinde wäre arm ohne die Menschen, die sagen:
Das probiere ich mal aus. Das kann ich. Da möchte ich mitdenken und mitreden!

Möglichkeiten gibt es viele: Ob in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Umgang mit Medien, in der Nachbarschaftshilfe oder beim Basar, in der Konfiarbeit oder Kinderkreuzkirche. Bei der Kantorei oder Kirchenkaffee, der Bücherei oder mitwirkend am Gottesdienst. Ob punktuell oder regelmäßig.

Wir freuen uns, wenn Sie uns etwas von ihrer Zeit schenken und unsere Gemeinde ein Stück bunter und vielfältiger machen!
Und dann hoffentlich erleben: Das ist nicht nur ein Geben, sondern diese Aufgabe gibt mir selbst etwas. Die Aufgabe oder Begegnung/en bereichern mich. Ich kann etwas bewirken.

Wir freuen uns über ihr Interesse und Engagement!

 

Ehrenamt: Ihre Zeit ein Geschenk!

Kirche lebt vom Mitmachen. Engagieren Sie sich! Gestalten Sie mit!
Unsere Kirchengemeinde wäre arm ohne die Menschen, die sagen:
Das probiere ich mal aus. Das kann ich. Da möchte ich mitdenken und mitreden!

Möglichkeiten gibt es viele: Ob in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Umgang mit Medien, in der Nachbarschaftshilfe oder beim Basar, in der Konfiarbeit oder Kinderkreuzkirche. Bei der Kantorei oder Kirchenkaffee, der Bücherei oder mitwirkend am Gottesdienst. Ob punktuell oder regelmäßig.

Wir freuen uns, wenn Sie uns etwas von ihrer Zeit schenken und unsere Gemeinde ein Stück bunter und vielfältiger machen!
Und dann hoffentlich erleben: Das ist nicht nur ein Geben, sondern diese Aufgabe gibt mir selbst etwas. Die Aufgabe oder Begegnung/en bereichern mich. Ich kann etwas bewirken.

Wir freuen uns über ihr Interesse und Engagement!

 

Pfarramt Kreuzkirche
Tel: 089 3000 790
E-Mail: pfarramt.kreuzkirche.m@elkb.de
Öffnungszeiten:
Montags bis freitags: 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstags: 15.00 bis 19.00 Uhr.

Danke für Ihre Unterstützung!

„Kreuzkirche“ – dieser Name steht für ein engagiertes Gemeindeleben mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Angeboten für alle Generationen und Lebenssituationen. Mit Ihrer Kirchensteuer stellen Sie sicher, dass wir Gegenwart gestalten und in die Zukunft unserer Gemeinde investieren können.
Darüber hinaus sind wir auf Spenden angewiesen, um einzelne Projekte und Vorhaben gezielt zu fördern: in Jugendarbeit und kindgerechten Veranstaltungen, Kirchenmusik und Kultur, in der Nachbarschaftshilfe und Angeboten für die ältere Generation.

Die Kreuzkirche heute

Auf diese Weise können wir auch einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander im „Sozialquartier Schwabing-West“ leisten.
Wenn Ihnen die Arbeit der Kreuzkirche am Herzen liegt und Sie Gelegenheit haben, für andere etwas Gutes zu tun, dann können Sie dies in Form einer Spende für unsere Kreuzkirchengemeinde. Sie selbst legen fest, für welchen Zweck Ihr Beitrag eingesetzt werden soll. Und wir versichern Ihnen, dass Ihr Geld ausschließlich für diesen Zweck verwendet wird. Wir freuen uns über kleine und größere Spenden. Selbstverständlich erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung für Ihre Zuwendung.
Sie können Ihre Spende persönlich im Pfarramt abgeben oder nach dem Gottesdienst einlegen, per Überweisung unserem Konto gutschreiben oder neuerdings auch digital auf dieser Website.
Jeder einzelne Spenden-Euro ist gut angelegt! Von Herzen sage ich „Danke“ und „Vergelt’s Gott“!