Herzliche Einladung zu drei Konzerten des Svapinga Consort e.V. mit französischer Kammermusik am kommenden Wochenende (23.-25. Juli) im Albert-Lempp-Saal.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Weitere Infos auch auf dem Plakat: A4_PLAKAT_1Seitig_Juli

Freitag, 23. Jul. 2021
19:00 Uhr • Albert-Lempp-Saal der Kreuzkirche München

SOMMERKONZERTE: UNE BELLE ÉPOQUE

Französische Salonmusik für Oboe, Streicher und Klavier

Lili BOULANGER (1893-1918)
D’un matin de printemps für Klavier, Violine und Violoncello (1917)
Gabriel PIERNÉ (1863-1937)
Pièce g-Moll für Oboe und Klavier, op. 6 (1883)
Claude DEBUSSY (1862-1918)
Sonate d–Moll für Violoncello und Klavier, CD 144 (1915)
1. Prologue
2. Sérénade
3. Finale

Lili BOULANGER (1893-1918)
Nocturne et Cortège für Violine und Klavier (1911/1914)
Gabriel FAURÉ (1845-1924)
Trio d-Moll für Klavier, Violine und Violoncello, op. 120 (1922)
1. Allegro non troppo
2. Andantino
3. Finale: Allegro vivo

Maria Raffaele Oboe
Florian Dantel Violine
Anderson Fiorelli Violoncello
Sofya Gandilyan Piano

Eintritt frei, Spenden erbeten!

Das Konzert verwandelt den Albert-Lempp-Saal in einen Salon des frühen 20. Jahrhunderts während des Goldenen Zeitalters („Belle Époque”) in Frankreich, als Optimismus, Frieden und Wohlstand herrschten und wissenschaftliche und kulturelle Innovationen die menschlichen Bemühungen zu neuen Höhen führten. Komponisten wie Debussy, Pierné, Boulanger, und Fauré fanden geniale Wege, die romantische Sprache des 19. Jahrhunderts zu erweitern und die Grenzen des musikalischen Ausdrucks aufzubrechen.

SA., 24. JULI 2021
16:00 Uhr • Albert-Lempp-Saal der Kreuzkirche München

Familienkonzert/ Konzerteinführung

LE SIÈCLE DES LUMIÈRES – GESTUS UND DRAMA

Französische Barockmusik für Bariton und Instrumente
João Luís Paixão BARITON
Robert Selinger CEMBALO & LEITUNG

Wenn Sie nicht zum Konzert kommen können, können Sie die Livestreamaufzeichnung vom Konzert hier anschauen:
https://streemy.de/product/tx-5716-le-siecle-des-lumieres-gestus-und-drama-ticket/

Eintritt frei, Spenden erbeten!

Bekannt für Operás und Balletts steht auch in der Instrumentalmusik der Grande Nation das dramatische Element im Fokus. Auch die Gestik, als Übersetzung aus Ballett und Schauspiel, spielt eine grundlegende Rolle. Auf dem Programm stehen Kantaten und Instrumentalmusik aus der Epoche der aufkommenden Aufklärung, die abwechselnd mit deklamierten und gespielten Texten vorgetragen werden. João Luís Paixão, Sänger und Schauspieler, bringt seine beiden Talente auf die Bühne und vereint sie in seinen Darstellung von Kantaten der bedeutenden Komponisten Rameau, Campra, Clerambault, de Visée und Chauvon.

Sonntag, 25. Jul. 2021
11:15 Uhr • Albert-Lempp-Saal der Kreuzkirche München

SOMMERKONZERTE: LE SIÈCLE DES LUMIÈRES – GESTUS UND DRAMA

Französische Barockmusik für Bariton und Instrumente

Louis Nicolas CLÉRAMBAULT (1676-1749): Pigmalion
Jean-Philippe RAMEAU (1683-1764): Thétis
André CAMPRA (1660-1744): Silène
François CHAUVON (1700-1740): Exzerpten aus Tibiades
Robert DE VISÉE (1650-1725): Pièces de théorbe et de luth, Suite No. 7 en ré mineur – Mascarade

Wenn Sie nicht zum Konzert kommen können, können Sie die Livestreamaufzeichnung vom Konzert hier anschauen:
https://streemy.de/product/tx-5716-le-siecle-des-lumieres-gestus-und-drama-ticket/

João Luís Paixão Bariton
Luis Martínez Pueyo Traversflöte
Maria Raffaele Oboe
Amy Shen Violine
Shen-Ju Chang Viola da Gamba & Dessus de viole
Giulio Quirici Theorbe
Robert Selinger Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten!

Im letzten Konzert der Saison geht die musikalische Reise von Svapinga Consort nach Frankreich. Bekannt für Operás und Balletts steht auch in der Instrumentalmusik der Grande Nation das dramatische Element im Fokus. Auch die Gestik, als Übersetzung aus Ballett und Schauspiel, spielt eine grundlegende Rolle. Auf dem Programm stehen Kantaten und Instrumentalmusik aus der Epoche der aufkommenden Aufklärung, die abwechselnd mit deklamierten und gespielten Texten vorgetragen werden. João Luís Paixão, Sänger und Schauspieler, bringt seine beiden Talente auf die Bühne und vereint sie in seinen Darstellung von Kantaten der bedeutenden Komponisten Rameau, Campra, Clerambault, de Visée und Chauvon.