Kirchenmusik

„Deus praedicavit evangelium etiam per musicam“ – Gott verkündigt sein Evangelium auch durch die Musik. Den Satz, der auf der Orgel der Kreuzkirche zu lesen ist, hat Martin Luther in einer seiner Tischreden geprägt. Er gab der Musik den ersten Platz nach der Theologie.

Die Orgel mit ihren 22 Registern auf drei Manualen und Pedal hat Hubert Sandtner aus Dillingen gebaut. Für ihn war es das erste größere Instrument, dass er für eine evangelische Kirche schuf. Die farbigen Schleierbretter erzählen von der biblischen Schöpfungsgeschichte: Adam und Eva sind zu entdecken, Tiere und Pflanzen. Der Bildhauer und Maler Hans Malzer hat sie geschaffen. In Konzerten und im Gottesdienst ist es zu erfahren: Diese Orgel ist ein Augen- und Ohrenschmaus.

Orgelmusik begleitet jeden Gottesdienst in der Kreuzkirche. Etwa einmal im Monat wird der 11.15-Uhr-Predigtgottesdienst durch eine musikalische Matinee ersetzt, eine spezielle Weise, Gottes Lob zu feiern. Daneben stehen verschiedenste Veranstaltungen wie Abendkonzerte, Orgelmatineen und anderes mehr, dass zum reichhaltigen musikalischen Leben der Gemeinde beiträgt.

Vier Chöre prägen momentan das Leben der musikalischen Gruppen: Neben dem Chor der Kreuzkirche, der Erwachsenen jeden Alters offen steht, bieten drei Kinderchorgruppen musikalische Erlebnisse für die Kleineren und Kleinsten an. Zudem ist mit dem Svapinga Consort [hier Hyperlink www.svapingaconsort.com setzen] ein Ensemble für Alte Musik an der Kreuzkirche beheimatet, dass zahlreiche Konzerte in unserer Gemeinde und darüber hinaus bestreitet.

Das Musikprogramm des ersten Halbjahrs 2018 entnehmen Sie bitte unserem Flyer Halbjahresprogramm 2018/1

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

 

.