Konfirmation

In einer Zeit, in der die Jugendlichen oft kaum selbst wissen, wer sie sind oder sein wollen, in der die Identifikation in einer Gruppe wichtiger ist als alle Alleinstellungsmerkmale – in solch einer Zeit krasser Umbrüche werden die jungen Leute in der evangelischen Kirche „erwachsen im Glauben“. Denn nichts anderes bedeutet Konfirmation: Die Bestätigung der eigenen Taufe, die Verantwortung für diese Entscheidung – und mit ihr verbunden auch Rechte: das Recht, Pate oder Patin zu werden, das Recht, den Kirchenvorstand zu wählen und damit über die Leitung einer Gemeinde mitzuentscheiden. Was die Gesellschaft den Jugendlichen erst mit 18 Jahren zugesteht – die Kirche traut´s ihnen früher zu, im geschützten Rahmen.

Hier geht´s direkt zum konfiweb