Gottesdienstablauf

Der Gottesdienst beginnt häufig mit der Besinnung auf die vergangenen Tage, das, was schwer und ungelöst ist und was man nun vor Gott bringen kann. Das gemeinsame Beten und Singen führt zum Evangelium, den uralten Worten, die neben ihren spezifischen Botschaften auch daran erinnern, dass wir in einer langen Tradition stehen, dass diese Texte schon viele Generationen vor uns gehört haben. Auf die Predigt folgt das Abendmahl. In der Kreuzkirche, die es meist mit Saft feiert, sind dabei auch die Kinder willkommen. Der Segen des Herrn begleitet schließlich in die neue Woche.

Wer mehr über Geschichte und Praxis des Gottesdienstes wissen will, findet hier einen ausführlichen Text: http://www.ekd.de/download/gottesdienst.pdf

Im Laufe des Kirchenjahrs, das am Ersten Advent beginnt, verändern sich Inhalt und Stimmung der Gottesdienste. Ein Teil erzählt von Jesu Leben und Sterben, andere Gottesdienste haben Themen, die unserem Alltagsleben entstammen. Der Liturgische Kalender informiert und gibt Orientierung:
 

Gedanken zum Thema Gottesdienst

e-gottesdienst.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

16.12.2018 3. Advent

Wochenspruch: Jes 40,3.10
Predigttext: Röm 15,4–13


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

24.12.2018 Christvesper

Zum Kalender